SPD-Minden-Lübbecke - Montag, 10. Dezember 2018
Druckversion der Seite: Blog Detailanzeige
URL: spd-mi.de/nc/startseite/blog-detailanzeige/

Donnerstag, 22. März 18 um 18:03 Alter: 263 Tag(e)
Kategorie: SPD Europa

"EU muss Wasserqualität zur Priorität machen"


SPD-Europaabgeordneter fordert besseren Schutz von Grund- und Oberflächenwasser

Anlässlich des Weltwassertags am Donnerstag, 22. März 2018, fordert der SPD-Europaabgeordnete Tiemo WÖLKEN einen stärkeren Einsatz der Europäischen Union zum Schutz von Grund- und Oberflächenwasser. Gerade die Verbreitung antibiotikaresistenter Keime und andere neue Risiken sollten besser überwacht und eingedämmt werden. Nach Zahlen des deutschen Umweltministeriums befinden sich beispielsweise die deutschen Gewässer insgesamt nicht in einem guten chemischen Zustand.

„Ohne sauberes Wasser keine Gesundheit. Die EU muss Wasserqualität daher zu einer Priorität machen! Ich appelliere an die Europäische Kommission, die von ihr angekündigten Vorschläge zur Wasserwiederverwendung und zur Arzneimittelstrategie miteinander zu verknüpfen und aufeinander abzustimmen. Nur ein koordiniertes Vorgehen kann sicherstellen, dass wir Grund- und Oberflächenwasser wirklich effektiv schützen“, so Tiemo WÖLKEN, gesundheitspolitischer Sprecher der Europa-SPD. „Wenn wir Wasser zum Beispiel für die Landwirtschaft wiederverwenden wollen, brauchen wir zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen und gegebenenfalls zusätzliche Reinigungsstufen.“ 

Die Europäische Kommission plant einen Verordnungsvorschlag zu Qualitätsstandards für die Wasserwiederverwendung. Dieser wird Ende April erwartet, genauso wie eine Strategie zu Arzneimitteln. Schon der bereits veröffentlichte Vorschlag für die Trinkwasser-Richtlinie gehe nicht genügend auf Arzneimittelrückstände ein, kritisiert Tiemo Wölken.

„Die Kommission muss mehr unternehmen, gerade wenn wir uns vor Augen halten, dass die Menschen in unseren Gesellschaften älter werden und damit mehr Medikamente brauchen. Auch Antibiotikaresistenzen sind schon jetzt auf dem Vormarsch und stellen eine ernsthafte Gesundheitsgefahr dar.“

Generell müsse das Ziel einer hohen Wasserqualität in allen europäischen Gesetzen, die mittel- oder unmittelbar darauf Einfluss nehmen, berücksichtigt werden. „Der gute Zustand des Grundwassers und auch des Oberflächenwassers ist wichtig für eine gesunde Umwelt und sicheres Trinkwasser. Das muss Leitlinie allen politischen Handelns auf diesem Gebiet sein“, so Tiemo WÖLKEN.

Der von den Vereinten Nationen seit 1993 ausgerufene Weltwassertag steht dieses Jahr im Zeichen natürlicher Lösungen gegen Fluten, Dürren und Wasserverschmutzung.