Sonntag, 04. März 18 um 09:48 Alter: 83 Tag(e)
Kategorie: Bundestagsfraktion, Landtagsfraktion, NRWSPD

Entscheidung gut für die SPD / Nordrhein-Westfalen wird Beitrag zur Erneuerung leisten


Zum Ergebnis des SPD-Mitgliedervotums erklären Michael Groschek, Vorsitzender der NRWSPD, Svenja Schulze, Generalsekretärin der NRWSPD, Norbert Römer, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion NRW und Achim Post, Vorsitzender der NRWSPD-Landesgruppe im Deutschen Bundestag:

Die Mehrheit unserer Mitglieder hat ja zum Koalitionsvertrag gesagt. Die starke Beteiligung hat zu einer überzeugenden und überzeugten Mehrheit geführt. Das ist das Ergebnis einer guten Koalitionsverhandlung und einer lebendigen und offenen innerparteilichen Debatte. Nun ist der Weg frei zur Bildung einer neuen Bundesregierung, getragen von einer Großen Koalition aus CDU/CSU und SPD.

Diese Entscheidung ist gut für unser Land und gut für die SPD. Die SPD wird mit einem starken Regierungsteam wie im Koalitionsvertrag verabredet mit Zukunftsinvestitionen den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und so das alltägliche Leben für Viele leichter und besser machen: Für Auszubildende, Studierende, für junge Familien, Rentnerinnen und Rentner und für Langzeitarbeitslose.

Daneben werden wir aus Nordrhein-Westfalen einen Beitrag zur Erneuerung der SPD leisten. Inhaltlich, personell und organisatorisch braucht die SPD frischen Wind. Erneuerung braucht einen verlässlichen Fahrplan mit konkreten Schritten.
Der nächste Schritt dabei ist ein gelingender Bundesparteitag am 22. April 2018. Wir sind eine Partei, die diesen internen Erneuerungsprozess zielstrebig in NRW weiterverfolgt und sich wieder auf die Auseinandersetzung mit den politischen Gegnern konzentriert.


 
SPD-Minden-Lübbecke
SPD-Minden-Lübbecke
Sie sind hier: Startseite