Mittwoch, 11. April 18 um 13:54 Alter: 250 Tag(e)
Kategorie: Lokales, Landtagsfraktion

Bienen und Insekten schützen


Bienen und andere Insekten übernehmen wichtige Aufgaben in den Ökosystemen und sorgen so für eine lebenswerte Umwelt und eine gute Lebensqualität für die Menschen.

Aber durch den Einsatz von Pestiziden sind Bienen und andere wichtige Insekten in Gefahr. Nur etwa 40 Prozent der in Nordrhein-Westfalen geschützten Tier- und Pflanzenarten sind in einem „günstigen“ Erhaltungszustand.

Die SPD Landtagsfraktion NRW möchte auf diesen Umstand aufmerksam machen und sich dafür einsetzen, die Insektenvielfalt zu erhalten.

Bereits im November letzten Jahres forderte die SPD-Fraktion die Landesregierung dazu auf, den Einsatz von Pestiziden in Naturschutzgebieten drastisch zu reduzieren und den Dialog von Wissenschaft, Landnutzern und Naturschutz zu fördern. Darüber hinaus beantragte die Fraktion im Landtag, Forschungen zum Erhalt der Insektenvielfalt auszubauen und Maßnahmen zur Umkehr der negativen Entwicklung zu erarbeiten.

Um sich ein Bild von der Lage im Mühlenkreis zu machen, hat die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Christina Weng am vergangenen Wochenende das neue Bienenhaus auf der Biologischen Station Nordholz besucht.

Im Gespräch mit Imker Reinhard Jäger hat Christina Weng darüber diskutiert, welche konkreten Maßnahmen ergriffen werden müssen, um die Artenvielfalt in NRW und im Mühlenkreis zu erhalten.

„Eine intakte und lebenswerte Umwelt ist wichtig für unsere Lebensqualität. Deshalb wird sich die SPD Landtagsfraktion weiter für den Ausbau der Forschungen zum Erhalt der Insektenvielfalt einsetzen“, so Weng.


 
SPD-Minden-Lübbecke
SPD-Minden-Lübbecke
Sie sind hier: Startseite