Dienstag, 06. März 18 um 09:28 Alter: 81 Tag(e)
Kategorie: AfA

Es sind Betriebsratswahlen 2018!


Der Kreisverband der SPD Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmer*innenfragen (AfA) ruft die Arbeitnehmer*innen zur Teilnahme an den Betriebsratswahlen 2018 auf:

Demokratie endet nicht am Werkstor oder an der Bürotür. Mitbestimmung am Arbeitsplatz ist eine große Errungenschaft.

In der Zeit vom 1. März bis zum 31. Mai 2018 sind alle Beschäftigten in Betrieben mit mehr als 5 Arbeitnehmer*innen aufgerufen, einen Betriebsrat zu wählen.

Betriebsräte vertreten alle Beschäftigte im Betrieb und kümmern sich sehr erfolgreich um eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen.

Die Interessen der Beschäftigten nach sicheren Arbeitsplätzen, geregelten Arbeitszeiten, guter Arbeits- und Gesundheitsschutz und die Einhaltung der Tarifverträge gehören ebenso zu täglichen Arbeit wie auch Pausenregelungen und Urlaub.

Häufig sind Betriebe mit Betriebsrat auch innovativer und produktiver. Das Modell der Mitbestimmung macht sich für alle bezahlt. Die betriebliche Mitbestimmung ist der zentrale Grundpfeiler unserer Wirtschaftsordnung und die Voraussetzung für eine weitere Demokratisierung.

Unser Land braucht starke Betriebsräte!

Starke Betriebsräte sind in der sich immer schneller wandelnden Arbeitswelt unverzichtbar. Demographische Entwicklung, technologischer Wandel, Digitalisierung und Globalisierung stellen uns alle und insbesondere Betriebsräte vor große Herausforderungen. Nur mit Guter Arbeit, fairer Entlohnung, mit hoher Produktivität, innovativen Produkten können gute Jobs und gute Entgelte, kann die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen erhalten werden. Ein Wettlauf um immer schlechtere Arbeitsbedingungen und immer niedrigere Löhne führt in den Abgrund. 

„Betriebsräte übernehmen eine hohe Verantwortung für die Kolleginnen und Kollegen, die Arbeitsplätze, für den Betrieb und das ganze Unternehmen. Dieser Arbeit gilt unsere Hochachtung und unsere Anerkennung“, so Peter Bernard, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmer*innenfragen im Kreis Minden Lübbecke

Gemeinsam mit den DGB-Gewerkschaften wenden wir uns gegen jeden Versuch von Rechts-Populisten und Rechtsextremen, die Betriebsratswahlen dazu zu nutzen, ihre ausgrenzenden und unsolidarischen Positionen in die Belegschaften hineinzutragen.

„Betriebsräte stehen für ein solidarisches Miteinander aller Arbeitnehmer*innen und wenden sich aus guten Gründen gegen rassistisch motivierte Ausgrenzungen“, so Anja Butschkau weiter.

Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmer*innenfragen der SPD NRW ruft alle Arbeitnehmer*innen dazu auf, sich an diesen Betriebsratswahlen aktiv zu beteiligen und die aktiven Kolleg*innen zu wählen, die sich einsetzen und die Interessen aller Beschäftigten im Blick haben.


 
SPD-Minden-Lübbecke
SPD-Minden-Lübbecke
Sie sind hier: Pressespiegel